Gelöschte Fotos und Videos wiederherstellen

Schnell ist es passiert! Man ist sich absolut einig die Fotos vom letzten Kindergeburtstag oder vom letzten Urlaub ganz sicher auf dem USB-Stick gespeichert zu haben. Doch schließt man diesen an, sind keine Fotos mehr auffindbar. Soll man diese wirklich aus Versehen gelöscht haben? Auch im Papierkorb sind diese nicht mehr auffindbar. Die Ursachen warum Fotos, Videos oder allgemein Dateien verschwinden, können so vielfältig wie die Menschen selbst sein. Doch kann man ziemlich sicher sein, dass es zu 99% am Menschen selbst liegt und nicht an der Technik.

SD-Karte Film, Vidoe, Bilder, Daten

Meist sucht man in solchen Situationen Rat bei einem Verwandten oder Bekannten, der sich gemeinhin irgendwie einen Ruf als Computer-Experten erarbeitet hat. Wenn dieser tatsächlich ein wenig von der Materie versteht, wird er paar grundlegende Tipps parat haben, um gelöschte Bilder und Videos wiederherzustellen. Weiß der Bekannte auch nicht mehr weiter und sind einem die Bilder und Videos besonders wertvoll, dann wird man sich als nächsten Schritt an ein Unternehmen wenden, welches die Wiederherstellung von gelöschten Bildern professionell betreibt. Dafür bringt man aber am besten ein ordentliches Taschengeld mit. Denn solche Dienstleistungen lässt man sich in aller Regel sehr gut bezahlen. Auch gibt es hier keine Garantie, dass die Daten wirklich vollständig aus den Untiefen des Speichermediums geborgen werden können. Möchte man zum Beispiel gelöschte Bilder wiederherstellen von der SD-Karte, dann kann es durchaus schwierig werden für den Fall, dass doch die Technik schuld ist. Man muss nämlich unterscheiden, ob der Fehler durch einen selbst verursacht ist, zum Beispiel durch ein versehentliches Löschen oder ob ein Defekt am Speichermedium bzw. der SD-Karte vorliegt. In letzterem Fall sind Datenretter bei SD-Karten oder USB-Sticks gegenüber herkömmlichen magnetischen Speichermedium oft machtlos.

Screenshot von Recoverit

Ist das Verschwinden der geschätzten Videos oder Bilder von Menschenhand verursacht, dann stehen die Chancen gut, dass man diese wieder auferstehen lassen kann. Denn man muss wissen, dass bei einem reinen Löschen der Dateien, die Dateien erstmal nicht wirklich komplett vom Datenträger gelöscht werden. Es wird nur der Verweis auf die Dateien gelöscht, so dass die Dateien über das Dateisystem nicht mehr gefunden werden können. Jedoch existieren noch die "inhaltlichen" Daten der Datei. Diese werden oft erst zu einem viel späteren Zeitpunkt von anderen Daten überschrieben. Solange dies nicht der Fall ist, kann man die Bilder und Videos mit einem Datenrettungstool wiederherstellen. Und dazu bedarf es nicht einmal eines Computerexperten oder Profi-Unternehmen. Mit einem solchen praktischen Tool, wie Recoverit von Wondershare, gelingt es so ziemlich jeden, der einen Computer vernünftig bedienen kann, gelöschte Bilder vom PC wiederherzustellen. Recoverit ist nicht nur gut darin verloren gegangene Videos wiederherzustellen, sondern erweckt alle persönlichen oder geschäftlichen Daten kurzum wieder zum Leben und ist für alle bekannten Betriebssysteme, Windows, Mac und Linux erhältlich.

Man kann sich die Freude in den Augen gut vorstellen, wenn die geliebten Erinnerungen plötzlich wieder auf dem Bildschirm auftauchen. Hier sein noch ein kleiner Hinweis erlaubt für Leute, die etwas zu verbergen haben. Leiht man seine SD-Karte oder seinen USB-Stick einem Bekannten oder Kollegen aus und ist der Meinung alle Daten gelöscht zu haben, so sollte man sich nicht in Sicherheit wiegen. Denn zählt der Kollege zu einer besonders neugierigen Spezies des Homo Sapiens, so es auch ihm möglich mit einem solchen Tool vermeintlich gelöschte Dateien sich anzuschauen. Will man das vermeiden, hilft nur ein mehrfaches Überschreiben des betreffenden Datenträgers.

Werbung



comments powered by Disqus

Copyright Dunkel & Iwer GbR | Datenschutzerklärung | Impressum