Hardwareausfall schnell überbrücken

Der Computer und PC durchdringt das tägliche Leben. Am stärksten merkt man das, wenn dieser einmal streikt. Vom Berufsleben mal abgesehen, stellt man auch schnell im Privatleben fest, dass man ohne Computer gehandicapt ist, insbesondere wenn der Computer den einzigen Zungang zum Internet darstellt. Viele Dienstleister, wie die Telekom, schicken Ihre Rechnungen nur noch per E-Mail oder stellen diese zum Download zu Verfügung. Die Steuererklärung muss bereits heute auch von vielen privaten Leuten digital verschickt werden. Banken und Versicherungen bieten bessere Tarife, wenn man diese Art der Geschäfte ausschließlich online abwickelt. Das wiederum kann dazu führen, dass man in Verzug gerät und Mahnungen zu erwarten hat. Auch bei vielen Selbstständigen, z.B. im Handwerkerbereich, ist eine funktionstüchtige Computerhardware die Grundvoraussetzung für Angebote, Rechnungen und Bestellungen. Und so mancher grob motorischer Handwerker geht nicht gerade pfleglich mit seinem Computer um. Da muss der Laptop schon mal Baustellen-tauglich sein.

Die Ursachen können so vielfältig sein, wie das Leben selbst. Das kann der unsachgemäße Gebrauch sein, der prinzipiell vermeidbar ist oder durch den Anforderungen entsprechende Geräteauswahl kompensierbar ist. Dazu zählt man zum Beispiel:

  • Lagerung/Betrieb von Hardware bei zu hohen oder niedrigen Temperaturen
  • Lagerung/Betrieb bei zu feuchten Umgebungsbedingungen
  • Dauerbetrieb, wo vom Hersteller kein Dauerbetrieb zugelassen ist
  • nicht zulässiger Umbau und Modifikationen
  • Zweckentfremdung: ein Tablet ist kein Küchengegenstand

Ferner kann durch Fahrlässigkeit auch ein Gerätedefekt auftreten. Da wird zum Beispiel die Kaffeetasse mit zittriger Hand auf dem Notebook abgestellt oder das Tablet gleitet aus den Fingern und poltert die Treppe lang hinunter. Alles sehr ärgerlich.

Während man sich bei den vorgenannten Ursachen über sich selbst ärgern muss, treffen einen die sogenannten zufälligen Fehler unverhofft und meistens nach Ablauf der Garantiezeit. Darunter versteht man Geräteausfälle, die aus einem sporadischen Bauteildefekt herrühren. Diese kann man nicht prognostizieren, sondern nur mit Ausfallstatistiken abschätzen. Während man bei erstgenannten Ursachen durch sachgemäßen und vorsichtigen Umgang sein Computer schützen kann, steht man zuletzt erwähnter Ursache machtlos gegenüber.

Einen solchen Hardwareausfall muss man schnell kompensieren, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Eine Variante ist, sich immer ein Zweitgerät vorzuhalten. Dies macht aber privat kaum jemand, da es einerseits ein Kostenfaktor ist und andererseits Daten und Software auch immer aktuell gehalten werden müssen. Viel wichtiger ist es für einen solchen Fall durch ein entsprechendes Daten-Backup geschützt zu sein, denn die Daten sind das wertvollere.

Nun kann es aber passieren, dass eine Neuanschaffung, gerade bei qualitativ hochwertiger Hardware nicht direkt möglich ist, weil die liquiden Mittel fehlen. Beim Handwerker haben vielleicht noch nicht alle Kunden ihre Rechnung bezahlt oder im Privathaushalt ist schon wieder am Ende des Geldes viel Monat übrig. Hier kann ein Schnellkredit z.B. von VEXCASH helfen wichtige Hardware flott zu ersetzen. Mit einer frei wählbaren Kreditsumme zwischen 100EUR und 1.000EUR kann ein großes Portfolio an Hardwarekomponenten abgedeckt werden. Den Tag der Rückzahlung kann man über die Laufzeit frei wählen zwischen 7 und 30 Tagen. Somit kann man dies auf die eigenen Zahlungseingänge optimal abstimmen und hält die Zinsaufwenden im Rahmen ohne sich langfristig an konventionelle Banken zu binden. Und ein solcher Schnellkredit muss ja auch seinen Namen gerecht werden: der gewählte Betrag steht für die neue Hardware innerhalb kürzester Zeit per Schnellüberweisung auf dem eigenen Konto zur Verfügung und hat außerdem keine Auswirkungen auf den Schufa-Score.

Auch wenn man keinem einen solchen Computer-Ausfall und den damit verbunden Trouble wünschen möchte, so ist es doch gut bei aller Vorsicht eine passend Lösung parat zu haben.

Werbung



comments powered by Disqus

Copyright Dunkel & Iwer GbR | Datenschutzerklärung | Impressum